Jörg Vollbrecht

Stadtteil

Eigenes Heim

Beruf

Sozialversicherungsfachangestellter

Adresse

Scherbsgraben 18

90766 Fürth

Mobil

0171 / 1950242

mail

joerg.vollbrecht@spd-fuerth.de

Geburtstag

20.04.1967 - evangelisch

Familienstand

Lebensgemeinschaft
eine Tochter (19), einen Sohn (17)

 

Pflegschaft:               Grundschule Friedrich-Ebert-Straße

 

Ausschüsse:               Vorsitzender Rechnungsprüfungsauschuss

                                   Finanz- und Verwaltungsausschuss

                                   Aufsichtsrat infra

 

Liebe Fürtherinnen und Fürther,

 

seit März 2014 darf ich in meiner zweiten Periode an der Gestaltung und Entwicklung unserer Heimatstadt Fürth weiterarbeiten. Für dieses Vertrauen möchte ich mich bedanken.

 

Welche Aufgaben stehen an? Wichtig ist die Gestaltung und Weiterentwicklung unserer Innenstadt. Durch die Ansiedlung und Realisierung von Einkaufsmöglichkeiten (hier: Neue Mitte, Hornschuch-Center – ehemals Marktkauf -, Kinokomplex) muss unsere Stadt als Einkaufsstadt für unsere Bürgerinnen und Bürger an erster Stelle stehen. Durch ein vielseitiges Angebot an Waren und Dienstleistungen, aber auch durch ein gutes Parkleitsystem muss dies unterstützt werden. Unser Wochenmarkt muss hierbei eingebunden sein. Die Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen ist ein wichtiger Baustein bei dieser Entwicklung.

 

Unter anderem der Neubau für eine Ganztagesbetreuung an der Grundschule Friedrich-Ebert-Straße zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg in der Kinder- und Jugendbetreuung sind. Ca. 1,8 Millionen Euro werden alleine hier investiert. Weitere Investitionen in Kindergrippen, Kindertagesstätten und Schulen stehen an. „Chancengleichheit für alle Kinder“, dieses Ziel unserer sozialdemokratischen Politik werde ich weiterhin unterstützen.

 

Es gibt noch viele Punkte, die mich persönlich herausfordern. Die Beibehaltung unseres Wiesengrundes oder Stadtparkes als Rückzugsmöglichkeit zur Erholung, die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer in den Vereinen, das Miteinander in unserer Stadtgesellschaft von älteren Mitmenschen und der jüngeren Generation, das Zusammenleben von ausländischen und deutschen Mitbürgerinnen und Mitbürgern und noch vieles mehr.

 

Die Gestaltung und Entwicklung hört niemals auf – über Ihre Anregungen würde ich mich freuen, für Ihre Unterstützung bedanken.

 

Viele Grüße

 

Jörg Vollbrecht