AG 60plus im Unterbezirk Fürth • 2. August 2014

SPD AG 60plus im Unterbezirk Fürth wählt neuen Vorstand

Die Arbeitsgemeinschaft 60 plus im SPD-Unterbezirk Fürth hat in ihrer diesjährigen Konferenz mit großer Mehrheit einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzender ist weiterhin Dietrich Vogel, stellvertretende Vorsitzende sind wie bisher Helga Pavlicek, Irmi Reutter sowie Eberhard Ante. Schriftführer bleibt Hartmut Seiler. Neben den bisherigen Beisitzern Detlef Ahrens, Christian Görtler, Herbert Katzer, Leo Mergenthaler, Marlis Möller, Klaus Offer und Christa Stuber, kommt Horst Honeiser dazu. Das langjährige Vorstandsmitglied Heinrich Gabler trat nicht mehr an. Kooptierte Mitglieder sind die drei Kreisvorsitzenden Margot Gruber, Klaus Kerger und Alfons Kirchner.

Christa Stuber sprach das Grußwort für den Ortsverein Cadolzburg. Weitere Grußworte übermittelten die Landtagsabgeordneten Horst Arnold und Harry Scheuenstuhl sowie die Bezirksräte Elke Zahl und Ronald Reichenberg.

Besonders begrüßt wurde MdB Carsten Träger, dem zu seiner Wahl als Vorsitzender des SPD-Bezirks Mittelfranken gratuliert wurde sowie die ehemalige Bundestagsabgeordnete  Marlene Rupprecht. Seine Ausführungen und die anschließende engagierte Diskussion streiften u.a. die Themenfelder Rentenpaket mit Mütterrente und Rente mit 63 Jahren, Mindestlohn mit erforderlichen Kontrollen, erneuerbare Energien und europäischer Strommarkt, Fracking und das Bergrecht, Doppelpass für ausländische Mitbürger/innen sowie die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen TTIP zwischen EU und USA. Abgerundet wurde dieser Themen-Schwerpunkt mit seinen persönlichen Erfahrungen in den ersten Monaten im Deutschen Bundestag.

In seinem Rechenschaftsbericht ging Dietrich Vogel u.a. auf den erfolgreichen Aktionstag „Mit uns in eine soziale und gerechte Zukunft“ in Fürth ein, der 2013 gemeinsam mit dem Bezirk Mittelfranken durchgeführt wurde.  Ein besonderer Schwerpunkt war die weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Jusos im Generationenforum, die die öffentliche Veranstaltung mit Prof. Dr. Lauterbach zur Bürgerversicherung und Pflegereform zu einem vollen Erfolg führte.

Die Altersversorgung in der Zukunft bewegt Jung und Alt.  Das 5. Generationenforum soll deshalb im Herbst zum Themenbereich „Erwerbstätigenversicherung  der Zukunft“ stattfinden.

Zurück nach oben Zurück zur vorherigen Seite