Jusos im Unterbezirk Fürth und AG SPD 60plus im Unterbezirk Fürth • 15. Oktober 2014

Jusos und AG 60 plus im Unterbezirk veranstalten 5. Generationenforum: "Erwerbstätigenversicherung - Rente der Zukunft?!"

Von Matthias Dornhuber

Es ist eine Zusammenarbeit, die sich mehr als bewährt hat: Bereits seit 5 Jahren veranstalten die Jusos und die AG 60 plus im Unterbezirk Fürth gemeinsam das Fürther Generationenforum. Am „Runden Tisch“ – ohne strenge Hierarchien und in zwangloser Atmosphäre – wollen sie sich dieses Jahr am 8. November im Rahmen eines Tagesseminars in der Max-Seidel-Begegnungsstätte der Fürther Arbeiterwohlfahrt (Hirschenstraße 24) mit dem vorliegenden Konzept für die Zukunft des deutschen Rentensystems auseinandersetzen – der Erwerbstätigenversicherung.

Beide Arbeitsgemeinschaften sind sich einig: Unsere Gesellschaft steht heute vor komplexen Herausforderungen. Sie betreffen uns alle, wenn auch auf unterschiedliche Art und Weise: Frauen und Män-ner, Erwerbstätige und Arbeitslose, Junge und Alte. Ohne Verständnis füreinander und Solidarität miteinander sind sie nicht zu bewältigen. Nur mit den vielfältigen (Lebens-)Erfahrungen älterer und der Innovationsbereitschaft von jungen Menschen können wir diese Herausforderungen annehmen und positiv gestalten.

Im ersten Teil des Seminars wollen sie sich mit grundlegenden Säulen des deutschen Rentensystem vertraut machen und die aktuelle Beschlusslage zum Themenkomplex „Rente“ in der SPD sowie den beiden Arbeitsgemeinschaften erörtern. Die Frage, wie ein Modell für die Erwerbstätigenversicherung aussehen kann, welche Schwerpunkte dabei von herausragender Bedeutung sind und welche Wege bestehen, wie diese Idee in unserer Partei und in der Öffentlichkeit Verbreitung finden kann, bildet am Nachmittag den zweiten Teil des Seminars.

Als externe Referentinnen konnten Sabine Heyer von der Deutschen Rentenversicherung und Anja Klier, Regionssekretärin beim DGB-Bezirk Mittelfranken, gewonnen werden. Während Heyer Aufbau und Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung in Deutschland vorstellen wird und damit einen Überblick und Einblicke in das zentrale Element des Generationenvertrages gibt, wird Klier des gemeinsame Konzept des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Volkssolidarität Bundesverband e. V. und des Sozialverbandes Deutschland zur Erwerbstätigenversicherung vorstellen.

Da die Veranstaltung dieses Jahr turnusmäßig wieder als Seminar stattfindet, wir um Anmeldung gebeten. Ein Anmeldeformular mit allen wichtigen Informationen steht Unter http://www.spd-fuerth.de/downloads/einladung_generationenforum_2014.pdf zum Download zur Verfügung.

Zurück nach oben Zurück zur vorherigen Seite