Fürther Jusos • 3. März 2016

Fürther Jusos blicken auf erfolgreiches Fußballturnier zurück

Von Alexander Fuchs

Die dritte Auflage des Juso-Hallencups am 31. Januar 2016 war wieder ein voller Erfolg. Besonders erfreulich war der überwältigende Andrang, der die beiden vorausgegangenen Turniere nochmals übertrumpfen konnte. Es nahmen insgesamt zehn Mannschaften teil, so dass alleine 80 Spielerinnen und Spieler vor Ort waren. Hinzu kamen noch 20 bis 30 Zuschauer. Damit folgten dem Hallencup über 100 Menschen – eine Zahl, die die Erwartungen der Fürther Jusos noch übertraf.

Die Jusos konnten erstmals auch zwei Mannschaften aus dem Fürther „House Welcome“ – einer Schutzstelle für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge – begrüßen, sowie ein Team von DITIB Fürth, dem türkisch-islamischen Kulturzentrum. Auch Oberbürgermeister Dr. Thomas Jung und Bürgermeister Markus Braun ließen es sich nicht nehmen, das Turnier zu besuchen und ein paar Grußworte zu sprechen.

Um 14:30 Uhr eröffnete das Fußballteam der Fürther Jusos als Gastgeber den Hallencup mit der ersten Partie. Insgesamt verlief das Turnier sehr fair und zeichnete sich durch oft knappe und für ein Amateurturnier sehr hochklassige Begegnungen aus. Gegen 19:30 Uhr stand dann der Sieger fest: Die Mannschaft von DITIB Fürth belegte den ersten Platz und gewann damit den begehrten Wanderpokal des Juso-Fußballturniers. Zweiter wurde Fanclub TuSpo Fürth, das Treppchen rundete Lokomotive Gebersdorf mit dem dritten Platz ab.

Die Fürther Jusos bedanken sich bei allen HelferInnen und TeilnehmerInnen für die gelungene Veranstaltung und freuen sich auf die nächste Ausgabe des Juso-Hallencups.

Zurück nach oben Zurück zur vorherigen Seite