Südstadt-SPD • 17. Juni 2018

Südstadt-SPD fordert jährliches Stadtteilfest in der Fürther Südstadt

Von Dr. Benedikt Döhla

Nach der gelungenen Veranstaltung „Schlemmen im Park (09.05.-13.05.18) im Rahmen des Jubiläums der Stadterhebung soll in der Südstadt ein jährliches Stadtteilfestes etabliert werden.

Nach vielen Jahren wurde mit „Schlemmen im Park“ – organisiert durch die Mitglieder der Bezirksstelle Fürth des Bayerischen Landesverbandes der Marktkaufleute und der Schausteller e.V. – endlich wieder ein eigenes Stadteilfest in der Fürther Südstadt veranstaltet. Im Gegensatz zu den Vororten und Ortsteilen gab es im bevölkerungsreichsten Fürther Stadtteil seit langer Zeit kein eigenes Fest mehr. Zwar ist die Michaeliskirchweih nicht allzu weit entfernt, aber auch auf dem Weg zu diesem Fest muss der Südstädter erstmal „unter den Bahngleisen durch“.

„Die vielen positiven Stimmen, das abwechslungsreiche Programm und der reibungslose Ablauf haben uns überzeugt: Wir werden uns für die jährliche Veranstaltung eines Stadtteilfestes in der Fürther Südstadt einsetzen! Eine Veranstaltung dieser Art muss im Veranstaltungskalender der Stadt Fürth unbedingt einen festen Platz finden“, fordert Stadtrat Dr. Benedikt Döhla, Vorsitzender der Südstadt-SPD. Nach Ansicht der Südstadt-SPD und den SPD-Stadträten Birgit Arnold, Peter C. Wirl und Aydin Kaval haben die erfahrenen Veranstalter bei „Schlemmen im Park“ schon sehr viel richtig gemacht. „Wir halten den Ort für sehr geeignet und den Umfang für passend. Auch die Ausrichtung auf ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot sollte unbedingt beibehalten werden!“, finden die SPD-Stadträte. In den nächsten Monaten werden die Stadtteil-Vertreter in allen politischen Gremien und innerhalb der Stadtverwaltung für die Fortsetzung des Festes werben. „Die Grundrichtung der durchgeführten Veranstaltung passt unserer Ansicht nach sehr gut zu unserem Stadtteil – über ein geeignetes dauerhaftes Konzept und einen passenden Namen muss nun in den zuständigen Gremien und mit allen Beteiligten diskutiert werden,“ so Dr. Döhla.

 

Im Bild (v.l.n.r.) Stadtrat Dr. Benedikt Döhla, OB Dr. Thomas Jung, Horst Arnold, MdL, Stadtrat Peter C. Wirl, Stadträtin Birgit Arnold, Heike Jung

Zurück nach oben Zurück zur vorherigen Seite