SPD Kreisverband Fürth und SPD Unterbezirk Fürth • 9. Juli 2013

Frank-Walter Steinmeier besucht das Fürther Höfefest

Von Matthias Dornhuber

Der erste Höhepunkt des Wahlkampfes steht bevor: Am Sonntag, den 14. Juli 2013, besucht Frank-Walter Steinmeier, der Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, das Höfefest in der Fürther Innenstadt. Im Fürther Stadtjubiläumsjahr 2007 war die Veranstaltung „Einblick in Fürther Höfe“ ein echter Publikumsmagnet - fünf Jahre später folgt nun die Neuauflage, bei der rund 50 Höfe in der Innenstadt ihre Tore öffnen.

Frank-Walter Steinmeier wird sich zunächst um 10:30 Uhr am Kulturort "Badstaße 8" ins Goldene Buch der Stadt Fürth eintragen und anschließend einen Spaziergang durch die Innenstadthöfe machen. Der Weg führt um 10:45 Uhr zum "Bogenhof" in der Bogenstraße 7, anschließend in die Blumenstraße 27, 29, 31 (den Hof der Jüdischen Gemeinde Fürth) und 36. Um 12:00 Uhr geht es weiter in die Hallemannstraße 4, und schließlich in den Innenhof der Katharinenstraße 7 und 9.

Auf seinem Weg durch die Fürther Höfe begleiten ihn der Oberbürgermeister der Stadt Fürth, Dr. Thomas Jung, der Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Fürther SPD, Horst Arnold, sowie die Bundestagsabgeordnete Marlene Rupprecht und der Vorsitzende der SPD im Unterbezirk Fürth und Kandidat für den Deutschen Bundestag Carsten Träger, der Wilhermsdorfer Bürgermeister und Landtagskandidat Harry Scheuenstuhl und zahlreiche Stadträte und Stadtratskandidatinnen und -kandidaten der Fürther SPD.

Um 12:30 Uhr wird Frank-Walter Steinmeier dann in Richtung Erlangen weiterfahren, wo er am Nachmittag im Redoutensaal den Karl-Heinz-Hiersemann-Preis 2013 verleihen wird - unter anderem an die Fürther Mittelschule Dr.-Gustav-Schickedanz.

Zurück nach oben Zurück zur vorherigen Seite