SPD Unterbezirk Fürth • 16. November 2013

In der engeren Auswahl für den Wilhelm-Dröscher-Preis 2013: SPD Unterbezirk präsentiert Plakatausstellung auf dem SPD-Bundesparteitag in Leipzig

Von Matthias Dornhuber

Dieses Jahr feiert die SPD ihren 150. Geburtstag. Der Fürther SPD Unterbezirk hat deshalb eine eigene Plakatausstellung mit Gewinnspiel entwickelt, die den ganzen Sommer über auf zahlreichen Festen und bei vielen Infoständen in Stadt und Land Fürth sowie dem Landkreis Neustadt/Aisch - Bad Windsheim zu sehen war. Das Projekt hat bundesweit Beachtung gefunden: Als eines von nur zwei Projekten aus Bayern wurde die Plakatausstellung vom Kuratorium des Wilhelm-Dröscher-Preises in die engere Auswahl des Wettbewerbs genommen, mit dem die SPD alle zwei Jahre Projekte, Aktivitäten und Aktionen auszeichnet, die für andere Organisationen besonders beispielhaft und nachahmenswert sind. Jetzt dürfen die Genossen ihre Plakate auf dem Bundesparteitag der SPD in Leipzig präsentieren.

"Das ist schon eine tolle Anerkennung", freut sich der Unterbezirksvorsitzende und neue Bundestagsabgeordnete Carsten Träger. Gemeinsam mit den Arbeitsgemeinschaften - Jusos, sozialdemokratische Frauen, Arbeitsgemeinschat für Bildung und 60plus - hat er im Unterbezirksvorstand die zentralen Errungenschaften der SPD in den letzten 150 Jahren identifiziert und die Plakatserie entwickelt. "Wir haben dann alle Ortsverein im Unterbezirk mit einem Satz Plakaten und Gewinnspielpostkarten ausgestattet - denn die Ortsvereine sind einfach näher an den Menschen", erklärt Träger das Erfolgskonzept. "So konnten wir die Basis mobilisieren und gleichzeitig unsere sozialdemokratischen Errungenschaften und Grundwerte wie auch unsere aktuellen Forderungen anschaulich präsentieren."

In der Stadt Fürth standen die Plakate zum Beispiel an den Wahlkampfinfoständen und waren die zentrale Attraktion zweier multimedialer Jubiläumsinfostände in der Fußgängerzone, bei denen Jusos und AG 60plus Kaffe und Kuchen an die Bürgerinnen und Bürger verteilten. Auch beim beliebten Achalasfest im Fürther Westen war die Ausstellung zu sehen.

Am letzten Tag des Parteitages, also am kommenden Samstag, fällt die Entscheidung, welche Projekte einen der mit insgesamt 15.000 € dotierten Preise erhalten. Carsten Träger ist zuversichtlich: "Unser Unterbezirk hat einen tollen Wahlkampf geführt, und diese Ausstellung war ein wichtiger Baustein." Wilhelm Dröscher würde es sicherlich freuen: Die Arbeit des 1977 verstorbenen Schatzmeisters der SPD und langjährigen Landtagsabgeordneten war immer durch die große Nähe zu den Menschen und der Parteibasis, vom festen Glauben an die sozialdemokratischen Grundwerte und an die entscheidende Rolle der Sozialdemokratie für den gesellschaftlichen Fortschritt geprägt - nicht umsonst wurde er in seinem Wahlkreis auch "der gute Mensch von Kirn" genannt.

Zurück nach oben Zurück zur vorherigen Seite