SPD Kreisverband Fürth und Fürther Jusos • 27. Mai 2021

Fürth steigt auf – SPD und Jusos beim Fürther STADTRADELN

Bereits zum fünften Mal findet das Fürther STADTRADELN statt und auch dieses Jahr darf gehofft werden, dass die zahlreichen Rekorde der Vorjahre wieder von den Fürtherinnen und Fürthern gebrochen werden. Dass Radfahren in Fürth immer attraktiver wird, zeigen nicht nur die vielen Aktiven beim STADTRADELN, sondern auch die kräftigen Investitionen der Stadt: „Noch nie haben wir so viel Geld in Radwege investiert wie in den letzten Jahren“, so Stadtrat und Fürther SPD-Vorsitzender Matthias Dornhuber. Die meisten aktiven Radelnden, die meisten Kilometer und die meisten Stadtratsmitglieder unter allen Fürther Parteien fuhren beim STADTRADELN 2020 für die SPD. Team-Koordinator Peter Scheuenstuhl von den Fürther Jusos ist sich sicher: „Wir werden auch dieses Jahr beim Radfahren wieder ganz vorne mit dabei sein!“

Jede fünfte Tonne des klimaschädlichen Kohlendioxids entsteht in Deutschland im Verkehr. Das STADTRADELN möchte genau an diesem Punkt ansetzen. Wenn nur jede dritte Kurzstrecke unter sechs Kilometer mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zurückgelegt wird, ließen sich bereits etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden. Beim Wettbewerb STADTRADELN soll es genau darum gehen: Möglichst viele Menschen für das Radfahren begeistern, damit das Auto öfter auch mal stehen bleibt. Das schont dann nicht nur das Klima, sondern hält gleichzeitig fit und gesund.

Fahrradstadt Fürth: Fahrradbrücke, neue Radwege, Lastenräder, Fahrradstraßen

„Radfahren in Fürth soll noch attraktiver werden, dafür machen wir uns als SPD und Jusos stark“, fasst Team-Captain Scheuenstuhl zusammen. „Mit der neuen Radbrücke über die Regnitz, dem Lastenradverleih, der Lastenradprämie, und dem Rekordbudget für Fahrradparkplätze und zahlreiche neue und sanierte Radwege sowie Fahrradstraßen und vielem mehr sind wir in Fürth bereits auf einem sehr guten Weg. Wir wissen aber auch: Da geht noch mehr!“

So kann man mitradeln: 

Um am STADTRADELN teilzunehmen, kann jede und jeder ein Team gründen bzw. einem bestehenden beitreten. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen. Im vergangenen Jahr fuhren alle 766 Teilnehmenden in den 21 Tagen durchschnittlich insgesamt 218 Kilometer pro Kopf und zusammen über 167.000 Kilometer. Wer sich dem Team der Fürther SPD und der Jusos für 2021 anschließen möchte, kann dies online unter https://www.stadtradeln.de tun oder sich per E-Mail bei Peter Scheuenstuhl unter peter.scheuenstuhl@spd-fuerth.de melden.

Zurück nach oben Zurück zur vorherigen Seite